iOS 15.4.1 löst Akku-Problem und stopft Sicherheits-Lücke

Apple veröffentlicht ein außerplanmäßiges iPhone-Update. iOS 15.4.1 soll ein Akku-Problem lösen, das offenbar durch die vorangegangene Aktualisierung entstanden ist. Außerdem stopft Apple eine Sicherheitslücke und beseitigt Fehler.

Neben dem Akku-Bug behebt iOS 15.4.1 außerdem zwei weitere Fehler. Der eine führt dazu, dass Eingabegeräte für Menschen mit Sehbehinderung nicht mehr reagieren, wenn durch Text navigiert oder ein Hinweis angezeigt wird. Der andere Fehler lässt «Made for iPhone»-Hörgeräte bei der Nutzung einiger Drittanbieter-Apps unter Umständen die Verbindung verlieren.

Schließlich nutzt Apple das außerplanmäßige Update auch, um eine Sicherheitslücke zu schließen, die es Programmen erlaubt, beliebigen Code mit Kernel-Rechten ausführen. Um die Aktualisierung auf iOS 15.4.1 durchzuführen, geht man über das Zahnrad-Symbol in die Einstellungen. Dort tippt man auf Allgemein und danach auf Softwareupdate.

BAG Entscheid Aufhebung aller Massnahmen per 1.4.2022

Coronavirus: Rückkehr in die normale Lage und Planung der Übergangsphase bis Frühling 2023

Bern, 30.03.2022 – Ab Freitag, 1. April 2022, sind die letzten Massnahmen in der Covid-19-Verordnung besondere Lage aufgehoben: die Isolationspflicht für infizierte Personen sowie die Maskenpflicht im öffentlichen Verkehr und in Gesundheitseinrichtungen. Damit erfolgt die Rückkehr in die normale Lage, und die Hauptverantwortung für Massnahmen zum Schutz der Bevölkerung liegt nun wieder bei den Kantonen. Bis im Frühling 2023 ist eine Übergangsphase mit erhöhter Wachsamkeit und Reaktionsfähigkeit angezeigt. Die Ziele und die genaue Aufgabenverteilung in dieser Phase hat der Bundesrat in einem Grundlagenpapier festgehalten, das bis am 22. April 2022 in Konsultation geht.

QUELLE: BAG